Winterurlaub für Senioren – von Skifahren bis zur Karibik

Heutzutage ist so gut wie jeder Reisewunsch auch im Alter möglich.
Heutzutage ist so gut wie jeder Reisewunsch auch im Alter möglich. - Bild: https://cdn.pixabay.com/photo/2019/02/12/00/03/skilanglauf-3991044_960_720.jpg
Der Winter ist eine der beliebtesten Urlaubszeiten. Den einen zieht es zum Ski-Fahren in die Berge, der andere will dem nasskalten Winter entkommen.

Egal ob Pauschalreise, Familienausflug oder ein Kurztrip mit Freunden: Heutzutage ist so gut wie jeder Reisewunsch auch im Alter möglich. Wir stellen drei Ideen vor.

Skifahren lernen kann man immer

Oft bekommt man zu hören, dass das Lernen neuer Fähigkeit immer schwerer wird, je fortgeschrittener das Alter ist. Das ist zwar tatsächlich der Fall – dennoch ist es in jedem Alter möglich, etwas Neues anzufangen. Falls Sie also mit 50plus Lust haben, Skifahren zu lernen: Lassen Sie sich nicht davon abhalten!

Vor allem, wenn Sie sich länger nicht mehr sportlich betätigt haben, kann es allerdings sinnvoll sein, vorab ein wenig Zeit in die Fitness zu investieren. Steigen Sie nicht gleich für eine tagelange Langlauf-Tour auf die Bretter, sondern kräftigen Sie sich vorab mit Skigymnastik, Kraftübungen und Ausdauersport. Informieren Sie sich außerdem über spezielle Ausrüstung: Sogenannte Rocker-Ski, die besonders leicht sind, ermöglichen ein kraftsparendes Fahren, sodass Sie weniger schnell ermüden.

Für den Fall, dass Sie keine Skiregion direkt vor der Tür haben: Mithilfe eines Dachträgers, den Sie bei Anbietern wie Transportsysteme24 erstehen können, lässt sich die Skiausrüstung bequem auf dem Autodach verstauen. So müssen Sie sie nicht umständlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln transportieren. Sie sind sich unsicher, ob der Ski-Sport überhaupt etwas für Sie ist? Kein Problem, die nötige Ausrüstung können Sie auch vor Ort ausleihen.

Ab in den Süden

Wenn Sie weniger begeistert vom Wintersport sind, kann die kalte Jahreszeit in Deutschland gefühlt recht lang werden. Viele Senioren lassen es sich daher nicht nehmen, in wärmere Gefilde zu entfliehen. Die Wärme tut den meisten Menschen gut – durch Kälte verstärken sich nämlich viele gesundheitliche Probleme zusätzlich. Im Mittelmeerraum beispielsweise herrschen auch im Winter oft angenehm frühlingshafte Temperaturen, doch es muss nicht immer Europa sein. Mit der richtigen Vorbereitung sind auch Fernreisen heutzutage kein Problem mehr für rüstige Senioren.

Reiseanbieter mit Pauschalreiseangeboten oder geführten Touren erleichtern die Planung; dann kann Ihnen auch die eventuell vorhandene Sprachbarriere nichts anhaben. Ebenso beliebt sind Kreuzfahrten. Auf einem großen Schiff mit medizinischer Versorgung haben Sie jederzeit das beruhigende Gefühl, in guten Händen zu sein. Gleichzeitig erleben Sie angenehm warme Temperaturen und sehen beim Landgang viele spannende Orte.

Wellness und Entspannung

Vor allem, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, haben Thermalbäder und Saunen Hochbetrieb. Die Wärme, die den ganzen Körper angenehm entspannt, wirkt Wunder gegen einen aufkommenden Winterblues. In einem der vielen Wellnesshotels in Deutschland können Sie mit einem guten Buch im Warmen liegen – ganz ohne das Land verlassen zu müssen.

Zwischendurch gönnen Sie sich am besten einen Spaziergang an der frischen Luft, denn das regt die Produktion von Serotonin an. Das Wohlfühlhormon macht uns wacher, konzentrierter und zufriedener. Und ganz nebenbei sorgt die Bewegung draußen dafür, dass das Immunsystem gestärkt und der Urlaub nicht durch eine Erkältung vermiest wird.

Wellnessurlaub zum Wohle der Gesundheit muss demnach keine umständliche Aktion mit Fastenkuren, Wandern und straffem Sportprogramm sein. Oft helfen bereits ein paar Tage in entspannter Atmosphäre dabei, wieder zu Kräften zu kommen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.