Velotouren für Senioren - fit bleiben im Alter

Für gesundes Altern gibt es leider keine Garantie. Dennoch gibt es einige Gewohnheiten, die dabei helfen, länger fit und leistungsfähig zu bleiben.

Dabei handelt es sich keineswegs um Geheimnisse: Ernähren Sie sich ausgewogen, planen Sie ausreichend Zeit für Pausen ein und sorgen Sie dafür, sich ab und zu etwas Gutes zu tun. Auch regelmässige Bewegung hat viele gesundheitliche Vorteile für Körper und Geist. Ein besonders beliebter Sport ist das Velofahren. Da es sich dabei um eine äusserst gelenkschonende Sportart handelt, können auch Senioren problemlos noch damit beginnen. Besonders, wenn Sie längere Velotouren planen, kann es im Alter jedoch passieren, dass einige Probleme auftauchen. Wir erklären, worauf Sie achten müssen, damit die Tour dennoch ein Erfolg wird.

Lernen Sie Ihren Körper kennen

Wenn wir älter werden, entwickelt der Körper meist die eine oder andere Baustelle. Finden Sie daher vor einer längeren Tour heraus, wo Ihre Stärken und Ihre Schwächen liegen. Haben Sie beispielsweise eine schwächere Kondition, ist es wichtig, ausreichend Pausen einzuplanen. Schliesslich ist niemandem geholfen, wenn Sie sich überfordern. Ist zwar eine Grundfitness vorhanden, doch Sie haben Probleme mit den Knien oder Hüftgelenken, werden Ihnen eher lange Steigungen Schwierigkeiten bereiten. In diesem Fall unternehmen Sie Ihre Touren eher im Flachland. Versuchen Sie ausserdem, vorab in Erfahrung zu bringen, wie viele Kilometer Sie sich zumuten können. Kleinere Tagestouren und regelmässiges Velofahren im Alltag helfen, darüber Aufschluss zu erhalten.

Schaffen Sie sich ein E-Bike an

E-Bikes sind wie gemacht für Senioren. Sollte Ihnen unterwegs einmal die Kraft ausgeben, müssen Sie so nämlich keineswegs die Tour abbrechen. Sie greifen einfach zeitweise auf den elektronischen Antrieb zurück, bis Sie bereit sind, wieder in die Pedale zu treten. Das einzige Problem, das dabei auftreten könnte, ist der Transport. Im Vergleich zu normalen Fahrrädern bringen E-Bikes ein deutlich höheres Eigengewicht auf die Waage. Sollten Sie mit dem Zug unterwegs sein, kann es dadurch sehr anstrengend werden, das Velo in den Waggon zu hieven.

Auch der Transport auf einem Dachträger könnte problematisch sein. Spezielle Veloträger, die auf der Anhängerkupplung befestigt werden, stellen dann eine gute Lösung dar. Anhängerkupplungen gibt es in verschiedenen Ausfertigungen, die auch später noch am Auto nachgerüstet werden können. Der Vorteil des Heckgepäckträgers auf der Anhängerkupplung besteht darin, dass das Velo nicht über den Kopf gehoben werden muss. Dadurch ist das Aufladen deutlich einfacher und weniger kraftintensiv - und Sie kommen problemlos mit dem Velo an jeden Zielort.

Finden Sie Gleichgesinnte

Egal, um welche Aktivität es geht - gemeinsam macht es meist gleich doppelt so viel Spass. Velofahren hat diverse gesundheitliche Vorteile. Das gilt auch, wenn man gemütliche Touren wählt, anstatt sich ständig vollkommen auszupowern. Und dennoch kann es hilfreich sein, sich von Zeit zu Zeit gegenseitig anzuspornen und zu Höchstleistungen zu motivieren. Aber auch bei weniger sportlichem Ehrgeiz fällt es leichter, längere Strecken gut durchzustehen, wenn wir in netter Gesellschaft sind. Noch dazu fühlen sich viele Senioren schlichtweg sicherer, wenn sie zu zweit oder in einer Gruppe unterwegs sind. Für den Fall, dass es einmal zur Entkräftung oder zu medizinischen Notfällen oder Unfällen kommt, ist so immer jemand dabei, der Hilfe holen kann.

Wenn Sie lange Strecken bewältigen möchten, ist es ausserdem wichtig, sich auch ausserhalb des Velosattels fit zu halten. Ausgleichssportarten wie beispielsweise funktionelles Training sind eine gute Möglichkeit, Kraft und Ausdauer zu verbessern. Regelmässig zuhause oder im Studio Sport zu machen, fällt jedoch vielen Menschen schwer - der berüchtigte innere Schweinehund lässt grüssen. Auch hier ist es daher hilfreich, einen Trainingspartner an der Seite zu haben: Wer sich zum Sport verabredet und das Training zu einem festen Termin werden lässt, neigt weniger dazu, spontan einen Rückzieher zu machen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.