Gut und gesund essen – vital bleiben

Hochstehende Gastronomie bei Senevita
Hochstehende Gastronomie bei Senevita (Bild Senevita Gruppe)
Nur Schonkost im Alter? Von wegen! Je älter wir werden, umso ausgewogener sollte das Essen sein. Das wissen auch die Küchenteams der Senevita.

Was wäre das Leben ohne kulinarische Freuden? Für die meisten von uns schlicht unvorstellbar. Gutes Essen ist viel mehr als nur die Aufnahme von Lebensmitteln. Mit Familie oder Freunden am Tisch zu sitzen, dabei zu plaudern und frisch gekochte und leckere Speisen zu geniessen: Das verbindet, hält gesund und ist einfach schön.

Die Bedürfnisse verändern sich

Eine genussvolle und abwechslungsreiche Ernährung unterstützt das Wohlbefinden in jeder Lebensphase. Mit zunehmendem Alter spielen gewisse Themen aber verstärkt eine Rolle. Um Muskelkraft und Knochendichte auch im Seniorenalter zu erhalten, braucht es beispielsweise eine vermehrte Zufuhr von Eiweiss, Kalzium oder Vitamin D. Anders sieht es beim Energiebedarf aus – dieser nimmt nämlich mit den Jahren ab. Sich im Alter gesund und bedarfsgerecht zu ernähren, ist nicht selbstverständlich und erfordert eine Umstellung. Besonders wer alleine isst, läuft Gefahr, sich tendenziell einseitig zu ernähren und nicht genügend Flüssigkeit aufzunehmen. Denn auch das Durstempfinden nimmt mit der Zeit ab.

Hochstehende Gastronomie

Gemeinsame Mittagstische sind in den Alters- und Pflegeheimen der Senevita an der Tagesordnung. Im Zentrum steht hier der kulinarische Genuss in der Gemeinschaft. Um die seniorengerechte und gesunde Zusammensetzung der Mahlzeiten brauchen sich die Bewohnerinnen und Bewohner nicht zu kümmern. Ausgebildete Profiköche kennen die Bedürfnisse ihrer Gäste. Mit marktfrischen, saisonalen und regionalen Zutaten zaubern sie vitamin- und mineralstoffreiche sowie schmackhafte Gerichte auf den Tisch. Die Küchenteams machen jedes Mittagessen zu einem kulinarischen 3- oder 4-Gang-Erlebnis: Die Teller sind liebevoll angerichtet, die Tischdekoration ist farbenfroh und der Service so zuvorkommend wie im Sterne-Restaurant.

Externe Gäste sind willkommen

Das kulinarische Angebot der Senevita ist vielseitig und reicht von der traditionellen Schweizer Küche bis hin zu vegetarischer, leichter Kost besonders im Sommer. Die Essenswünsche und Vorlieben der Bewohnerinnen und Bewohner werden wenn immer möglich mit einbezogen. Schliesslich soll Essen Spass machen – in jeder Lebenssituation und selbst wenn Schon- oder Diätkost auf dem Plan steht. Von der erstklassigen Gastronomie der Senevita profitieren nicht nur die dort wohnhaften Seniorinnen und Senioren. Die grosszügigen und modernen Restaurants sind alle öffentlich, wenn es die Corona-Pandemie nicht gerade verhindert. Ausserhalb der Öffnungszeiten können sie auch für private Feste und Veranstaltungen gemietet werden.

Leibspeisen zum Nachkochen

Welch hohen Stellenwert sie der Gastronomie einräumt, hat die Senevita 2019 bewiesen. Zu ihrem 30-jährigen Bestehen hat sie eine umfangreiche Rezeptsammlung in Form eines Kochbuchs herausgegeben. «Lieblingsrezepte» enthält die beliebtesten Speisen in den Senevita-Häusern und wurde inspiriert durch persönliche Highlights der Küchenchefs und Vorlieben der Bewohnerinnen und Bewohner. Von Grossmutters Brotsuppe über das Lachsfilet «Basler Art» bis hin zum Basilikumcake mit Erdbeersalat: Das Jubiläumsbuch zeigt mit ausführlichen Rezeptbeschreibungen und attraktiven Aufnahmen das ganze Geschmacksspektrum aus sämtlichen Senevita-Küchen auf. Beim Durchblättern wird klar – Essen ist auch im Alter ein Genuss!
Die Senevita betreibt Alters- und Pflegeheime an 29 Standorten in der ganzen Deutschschweiz:

www.senevita.ch

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.