So finden Sie Ihr Traumhaus in der Schweiz

Ob Einheimische oder Ausländer: Die Nachfrage nach Immobilien in der Schweiz ist gross. Dieser Artikel zeigt, worauf künftige Immobilienbesitzer achten sollten.
Immobilienkaufen in der Schweiz.
Immobilienkaufen in der Schweiz. - (Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay)

Warum Immobilien kaufen in der Schweiz?

Die Schweiz zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Ländern Europas. Es ist wohl die Mischung aus saftigen Wiesen, schneebedeckten Bergen und malerischen Städten, die das Land so interessant macht. Der hohe Lebensstandard, die hohe Lebensqualität und die Steuervorteile sind nicht nur für Einheimische interessant, sondern wecken auch das Interesse ausländischer Gäste, die sich eine Immobilie kaufen in der Schweiz – sei es als Wohn- oder Feriendomizil. Hinzu kommen die Möglichkeiten, die die Schweiz als Kur- und Wintersportdestination bietet. Jede Region und jede Stadt hat dabei ihren eigenen Charme, sei es Zürich, Zermatt, Genf oder Wallis.

Wie kann ich eine Immobilie in der Schweiz kaufen?

Eine Immobilie in der Schweiz kaufen kann grundsätzlich jeder, auch ohne Wohnsitz in der Schweiz. Eine der einfachsten Möglichkeiten, eine Immobilie zu finden, ist das Internet. Es gibt zahlreiche Online-Portale, auf deren Seiten Immobilien in der Schweiz angeboten werden. Alternativ können sich Interessenten auch an Immobilienmakler wenden, um beispielsweise einen Besichtigungstermin vor Ort zu vereinbaren. Gelegentlich verfügen die Makler auch über Objekte, die sie noch nicht auf ihrer Website veröffentlicht haben. Auch soziale Medien, wie zum Beispiel Facebook, können eine Option für den Immobilienkauf in der Schweiz sein.

Wer darf Immobilien in der Schweiz kaufen?

Neben Einheimischen können auch Ausländer ein Haus oder eine Wohnung in der Schweiz erwerben, insbesondere, wenn sie bereits in der Schweiz wohnen oder arbeiten. Für den Erwerb einer Immobilie ist grundsätzlich eine Bewilligung erforderlich, die in erster Linie von Nicht-EU-Bürgern beantragt werden muss. Der Immobilienerwerb ist in der Schweiz einheitlich geregelt, die einzelnen Kantone können jedoch eigene Regelungen treffen. So können in einigen Kantonen nur Immobilien in Tourismusgebieten erworben werden. Kaufverträge müssen öffentlich beurkundet werden, entweder durch einen Notar oder Grundbuchverwalter oder durch einen Rechtsanwalt oder Gemeindeschreiber.

Worauf muss ich beim Kauf einer Immobilie in der Schweiz achten?

Vor dem Kauf einer Immobilie sollten Käufer einige Punkte beachten, die bei der Auswahl und Begutachtung entscheidend sein können. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • die Grösse, Ausstattung, Preis und Lage des Objekts
  • das benötigte Eigenkapital
  • der Zustand
  • die mögliche Rendite
  • ein Gebäudeenergieausweis
  • die Bausubstanz
  • mögliche Baupläne in der Nachbarschaft
  • Vorschriften in Bezug auf den Naturschutz

Darüber hinaus können vor dem Kauf eventuelle Wertgutachten, Katasterpläne oder ein Grundbuchauszug eingeholt werden. Wer den Verkehrswert einer Immobilie kennt, kann auch besser über den Kaufpreis verhandeln. Bessere Karten beim Kauf haben diejenigen, die vorab eine Kreditzusage der Bank vorweisen können.

Was kann ich beim Immobilienkauf in der Schweiz falsch machen?

Gerade beim Hauskauf können viele Fehler gemacht werden, die am Ende teuer zu stehen kommen. Deshalb sollte der Kauf einer Immobilie in der Schweiz immer sorgfältig geplant werden, um die Fehlerquote zu minimieren. Einer der häufigsten Fehler beim Immobilienkauf ist, dass zu viel Geld für die Immobilie bezahlt wird. Dies geschieht vor allem dann, wenn vor dem Kauf keine Erkundigungen eingeholt werden und der Kaufvertrag übereilt abgeschlossen wird.

Ausserdem kann es passieren, dass Baumängel bei der Begutachtung nicht entdeckt werden. Das kann am Ende teuer werden. Gleiches gilt für Folge- und Nebenkosten, die höher ausfallen können als erwartet. So können die Grundsteuer und die Notarkosten je nach Kanton variieren. Hinzu kommen die Kosten für Heizung, Wasser, Abfallentsorgung und Strom.

Fazit: Augen auf beim Immobilienkauf in der Schweiz

Ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung in der Schweiz ist der Traum vieler Menschen – nicht nur von Einheimischen, sondern auch von Ausländern. Beim Kauf gibt es vieles zu beachten – angefangen beim Preis und der Grösse des Objekts über allfällige Vorschriften bis hin zur Bausubstanz. In jedem Fall ist es ratsam, sich vorab einen Überblick über die möglichen Kosten und Folgekosten zu verschaffen.


Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

    Logo 50PLUS Logo 50PLUS Newsletter

    Möchten Sie den kostenlosen Newsletter mit den neusten Angeboten, Informationen und Preisrätseln erhalten?

    Ja, gerne